Niels Lanz

Sound

arbeitet von 1992 bis 2004 als Sounddesigner für das Ballett Frankfurt unter der Leitung von William Forsythe, 2005 wird er als Leiter der Audio- Videoabteilung in The Forsythe Company berufen und gewann 2007 den renommierten Bessie Award für das Sound Design von Three Atmosperic Studies.

Er zeichnet sich außerdem als Klangkünstler und Sounddesigner verschiedener Tanztheater-produktionen unter anderem für das Holland Dance Festival, das Ballett Freiburg Pretty Ugly und der Tanzlandschaft Ruhr aus.

2002 komponierte er die Musik zu der preisgekrönten Choreographie The Grey Area von David Dawson für den er auch 2004 die Musik für 00:00 schuf.

In Zusammenarbeit mit Regina Busch realisierte Niels Lanz das Sound Design für die Fernsehproduktionen: Achim Freyer im Spiegel der Salome (2006) und Tanz an der Grenze (2008).